Sprachschulen
in Nord- und Zentralspanien

Spanisch lernen in Nordspanien und Zentralspanien

Nord- und Zentralspanien sind touristisch gesehen leider nicht so stark beachtet wie der Süden. Eigentlich schade, denn in Galizien findet man neben einsamen Stränden eine wunderbare Mittelgebirgslandschaft mit dramatischen Schluchten und wilden Flüssen. In Asturien hingegen findet man noch echtes spanisches Leben ohne touristischen Kitsch und Folklore. Hier lohnt ein Stopp an der Grünen Küste, der Costa Verde. In der Hauptstadt Kantabriens, in Santander locken weite Sandstrände nicht nur die Surfer an. Das Baskenland machte jahrelang nur mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam, heute ist es aber ein beliebtes Reiseziel, mit den Hauptattraktionen Donostia-San Sebastián und Bilbao. Außerdem gibt es noch die Regionen Navarra, mit der Stadt Pamplona und La Rioja, bekannt für sein Weinanbaugebiet. In Zentralspanien ist es vor allem die schöne Landeshauptstadt Madrid (hier zu den Sprachschulen), die unbenommen ein riesiger Touristenmagnet ist. Auch Salamanca in der Region Castilla y León erfreut sich als alte Universitätsstadt bei Spanisch Sprachschülern sehr großer Beliebtheit.